Great Ocean Road Tour Day 3 with Groovy Grape Tours

gb

This post was sponsored by Groovy Grape Tours. 162 _smallLike tree bark creaking in the wind, the cries of the red headed Gang Gang welcomed us on our morning hike up the Grampians. Over rocks and stones we clumbered, holding on tightly to odd shaped formations and finding a grip in small crevasses while we were trying to keep our eyes fixed on the uneven ground and at the same time try to take in the magnificent view over the forest covered mountain ranges.

188
186
272
The last part was especially tricky and required treading carefully and having sturdy hiking shoes and was as promising as it sounded. Imagine standing on the end of a mountain range, overseeing valleys of gumtrees and red tinted rocks poking out of the canopies, perfectly illustrating how plate tectonics and climate change had amassed and shaped such a dramatic landscape as no text book would ever be able to.

321
Seeking refreshment after the exciting climb, we had a rest at the Brambu331
333
At the Brambuk Cultural Centre, where we were informed about aboriginal culture, the 6 seasons and could taste an important bush tucker food ingredient: wattle seeds. Whether coffee, cream with damper or muffin, the wattle seed was cleverly integrated into the available breakfast option at the centre’s café. The last part of today’s trip consisted mostly of driving and dreamily gazing at the passing landscapes with the retreating mountain range of the Grampians in the background and the thinning tree line to our sides, we mentally prepared ourselves for grassy landscapes.



343344
>434
On our way we stopped by a collection of grasstrees, which the Aborigines use as speers, as well as the pink lake. This time around, the water had retreated and we were walking carefully on its salty crust with each step sinking in deeper and digging up the pink sediments. Incidentally as last time, I was dressed in pink. Again unplanned. What was planned, however, was our arrival in Adelaide and the end of our fantastic Great Ocean Road Trip with Groovy Grape Tours. Definitely a must see in Australia.
This diary is part of my near month long trip with Groovy Grape Tours towards and through Australia’s heart.

399
386
380

de

Dieser Post wurde gesponsort von Groovy Grape Tours. Wie Bäume im Wind knarschend, wurden wir von dem Ruf des Gang Gang Vogels an unserer morgendlichen Wanderung in den Grampians begrüßt. Über Stock und Stein kletterten wir, Halt suchend an merkürdig geformten Steinen und in den Rissen der Felsen. Trotzdem wir uns auf den unebenen Untergrund konzentrierten, fanden wir doch immer Zeit, um uns die unglaubliche Aussicht auf die bewaldeten Schluchten vor Augen zu führen.

188
186
272
Der letzte Teil der Wanderung war besonders trickreich und gutes Schuhwerk war unumgänglich. Wir mussten gut aufpassen, wo wir hintraten und wurden dann mit der besten Aussicht überhaupt belohnt. Stellt euch nur vor am Ende einer riesigen Bergkette zu stehen und in tiefe Schluchten bedeckt mit Gummibäumen zu schauen. Hier wird der Geografieunterricht lebendig, denn kein Textbuch kann die tektonische Wucht und die jahrtausende langen Ablagerungsprozesse an Sand und Sedimenten besser demonstrieren als die hervorstehenden Steinschichten hier oben.

321
Erfrischung suchten und fanden wir danach im Brambuk Kulturzentrum, wo wir der Kultur der Ureinwohner Australien ein Stück näher kamen und uns mit Leckereien versehen mit traditionellen Akaziensamen sättigen konnten. Zur Auswahl standen unter anderem Kaffee, Sahne und Muffins. Der letzte Teil des heutigen Trips bestand fast nur noch aus Autofahrt und wir schauten ganz erschöpft auf die vorbeiziehenden Landschaften. Die Grampiansberge wurden immer kleiner, der Wald immer dünner und wir stellten uns schon auf Graslandschaften ein.



343344
>434
Unterwegs hielten wir noch an einem kleinen Feld aus Grasbäumen an. Diese Pflanzen werden von den Aborigines als Speere genutzt. Dann ging es auch noch zum pinken See. Dieses Mal enthielt der See weniger Wasser und umso mehr Salz am Ufer. Darauf stapften wir natürlich herum, besorgt nicht einzusinken, denn mit jedem Schritt sackten wir tiefer ein und wühlten die rosa Ablagerungen auf. Und auch dieses Mal war ich passenderweise pink gekleidet. Wieder ungeplant. Was aber geplant war, war unsere Ankunft in Adelaide und das folgliche Ende der Great Ocean Road Tour mit Groovy Grape Tours. Diese Strecke ist definitiv ein Muss für Australienreisende.
Das Tagebuch ist Teil meiner fast ein Monat langen Reis emit Groovy Grape Tours hin und durch das rote Herz Australiens.

399
386
380

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *