Summer in the City – What Does Melbourne, Brisbane and Hong Kong Wear?

gb

The heat is rising in Down Under and Melbourne saw to it that we were slowly cooked in 40°C (that is until a few days ago before the rain came pouring down and drowned the temperatures). I thought it was time to dust off my summer clothes and head out to a climate that reminded me beautifully of the outback. I seem to thrive in that recently. The cold kinda puts me in a mode of paralysis. (Ok, so why am I going back to Japan when it’s still winter? Ah yes, I love snow. Crazy.) Walking among the sun lovers, it hit me. Each city has its own unique and prominent style to celebrate this kind of weather, which particularly stood out in the cities of Melbourne, Brisbane and Hong Kong. So I made this little fashion look book for you.

003_2

Melbourne

Let’s start off with the city I’m currently in. Melbourne has an eclectic taste in architecture, a bold and bright one with graffiti but a more sophisticated and subdued style when it comes to fashion. You would think to find edgy fashionistas and trendy hipsters hanging around a lot but I have to disappoint you there.

What you will find are a lot of professional looking clothes, blazers and blouses. However, a preference for either mini or maxi skirts can be seen on the weekends, when work attire is left in the closet. Then the heels stay in and sandals pop out. The style becomes more subdued and casual.

001_21

Brisbane

Brisbane means business. Walking the streets I spotted a lot of black and neutral colours dotted with one primary colour. Granted many of the looks I saw seemed to come straight from work but the overall impression as compared to Melbourne is a more businessy and conservative sense instead of a styled up office look.

The cuts were sober and there were no fancy accessories or bags. Regarding shoe wear I could spot a trend towards monochromatic ballerinas either in nude or popping colours. Again a little bit of spicing up the otherwise dreary look that does not seem to have too many accessories going. So overall a neutral and classical look.

002_2

Hong Kong

Fashion meets city. Hong Kong clearly loves its brands and displays an impeccable sense of fashion in one of the most unflattering temperatures during summer. Heat and humidity are never a good look but the Hong Kong ladies miraculously manage to look flawless (I was sweating like a pig and stood out like smelly sore thumb). Their materials of choice were flowing and light, the cuts lose but figure hugging. Ranging from mid length skirts to jumpsuits and blazer and skirt combos, the looks were both office and high street appropriate.

Apart from the great clothing choices, accessories and heels perfected the look and added a sense of grace, which, again, seemed so unearthly in this kind of weather. I guess it helps that the city centre is connected via sky bridges and links one air conditioned shopping mall with the next. And that they did not opt for cotton based materials like stupid little me. Again, soaked is not a good look.

So much for the recent summer fashion in these three big cities. How does/did you city look like in summer? Anything in particular that you spot regularly? A neck for clutches? Fancy necklaces or a trend to flip flops? Add to my comments!

de

Die Hitze in Australien steigt und Melbourne wollte natürlich mithalten und drehte am Thermometer die 40 Grad auf (jedenfalls, bis der Regen alles wieder wegspülte). Da dachte ich mir, dass ich mich endlich in meine Sommergewänder schmeißen und hinaus in das dem Outback ähnlichen Klima begeben müsste. Wärme tut mir gut. Kälte lässt mich eher in einen Zustand der Paralyse verfallen. (Warum gehe ich dann nochmal nach Japan, wenn es Winter ist? Ah ja, ich liebe Schnee. Verrückt.) Während ich mich also unter die Sonnenanbeter mischte, fiel es mir auf. Jede Stadt hat ihren ganz eigenen Stil, dieses Wetter zu feiern. Besonders die Städte Melbourne, Brisbane und Hong Kong kamen mir in den Sinn. Also hab ich diese kleine Modenschau zusammengestellt.

003_2

Lasst uns mit der Stadt beginnen, in der ich mich derzeit aufhalte. Melbourne hat so einen eklektischen Stil an Architektur und hervorstechenden Straßenkunstwerken, da sollte man glatt meinen, dass an jeder Ecke Fashionistas und Hipster warteten. Dem ist nicht so. Melbourne zeigt sich von einer eher gehobeneren Seite, wenn es um Mode geht.

Was man demnach vorfindet ist ein professionell aussehender Bürolook mit Blazern und Blusen. An Wochenenden lässt diese Modewahl sichtlich nach und es finden sich vermehrt Mini- sowie wehende Maxiröcke. Arbeit bleibt dann im Schrank und Hackenschuhe und Sandalen komplettieren das Outfit. Es geht dann eher leger zu.

001_21

Brisbane bedeutet Business. Spaziert man die Straßen entlang so erhascht mein ein Meer aus Schwarz und Beige an Kleidung mit gelegentlichen Farbtupfern. Viele dieser Outfits schienen direkt aus dem Büro zu kommen, was diesen Zustand erklärte, dennoch erschien es mir im Vergleich zu Melbourne viel stärker ausgeprägt zu sein. Es war ein eher konservativerer Stil ohne viel Schnickschnack.

Die Schnitte waren unspektakulär und an Schmuck mangelte es. Bei der Schuhwahl gab es eine sichtliche Tendenz zu flachem Schuhwerk, speziell Ballerinas in entweder Beige oder Knallfarben. Die jeweilige Farbe wurde teilweise auch in eine Schal oder der Tasche aufgegriffen und der Look so ein klein wenig aufgepeppt. Im Großen und Ganzen blieben die Looks schlicht und klassisch.

002_2

Mode trifft Stadt. Hong Kong hat ganz klar eine Vorliebe für Marken und einen makellosen Modegeschmack. Selbst in einem so unvorteilhaftem Wetter wie dem Hong Kongs in der Sommerzeit. Hitze und Feuchtigkeit verpassen selten einen guten Look, aber die Ladies Hong Kongs schaffen es makellos auszusehen in ihren fließenden Stoffen (während ich schwitzte wie noch nie zuvor und somit schrecklich hervorstach). Die Modematerialien waren leicht und und locker geschnittenen, obgleich Figur betonend. Von mittellangen Röcken bis zu Overalls und Blazer- und Bleistiftrock-Kombinationen kann man auf den Straßen der Metropole einen klassisch-eleganten Look bewundern. Ob Büro oder Cocktailstunde, die Damen Hong Kongs sind perfekt ausgestattet.

Abgesehen von ihrer tollen Modewahl gibt es auch eine beachtliche Auswahl an Accessoires, welche die Eleganz und Elfengleichheit gerade in diesem Wetter noch weiter unterstrichen. Es hilft wohl enorm, dass im Stadtzentrum alles mit Luftbrücken verbunden ist und in klimatisierte Shoppingzenter führt. Sie machen definitiv nicht den gleichen Fehler wie ich und wählen Baumwolle. Das saugt sich einfach nur voll. Gar nicht ansehnlich.

So viel zu den neuesten Sommerlooks in den drei großen Städten. Wie sieht/sah eure Stadt zur Sommerzeit aus? Gab es etwas, das besonders hervorstach? Wie zum Beispiel ein Trend zu Handtaschen oder schicken Ketten? Flip Flops? Ab damit in die Kommentare!

Tags: , , , , ,

Related Posts

Previous Post Next Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

0 shares