MSFW: Goodie Showers

gb

I can only repeat myself, I am really enjoying this Fashion Week. Day two has been just as amazing. What’s new, the fashion hub – which hosts fashion events day and night – has finally opened its doors and its stores inside have welcomes all the crazy fashionistas with goodie bags, instagram competitions and a setting that is just as stylish as it is romantic. Even the usually undecided Melbourne weather has agreed that spring ought to be celebrated and did its best to turn up the temperature and dose of sunshine.

Get Your Fashion On

My first stop was therefore the hub and even those who had been completely unaware of the fashion happening so far would have had a hunch when passing by St Paul’s Cathedral. It is not everyday you see an army of beautiful people dressed in black from head to toe, hipster 70s style with 7/8 pants, sleeved shirts and patent shoes.

travelonthebrain-msfw-4

Pamper Your Senses

Walking into the hub, the mild and exotic scents of Muji candles wafted around my nose and invited me to take a closer look at the homely decoration and scent collection. A goodie bag follows as a thank you. It actually seems tailored to me since it included a notebook and pen – I need it for my drawings and documentation. Perfect timing!

Opposite, hair is in the best hands with super smooth products from Kevin Murphy. Samples quickly are added to my bag. After having ticked off two senses (smell and touch), the next is not far: sight. Mecca Maxima has set up a stall with giant make up utensils for the fun photo shoot instagram competition. Directly in front of this, you can hear people shuffle and discuss what best to arrange in a artsy composition. Aussie online shop bluesky has another competition going: take what you want, arrange it, snap and be in for a possible win. Sounds good enough to me. (If you’re wondering about the fifth sense, a restaurant and bar were set up in the ‘garden’.)

travelonthebrain-msfw-5

Style all around

Having scouted the area for today, I walked up the blocks to Melbourne Central and QV. The latter shopping mall had set up a hideaway forest on its rooftop chill out area and gave you a modern touch of woods meets urban. It had a distinct Scandinavian flair to it, which I liked. Next was Emporium, which on the second day didn’t slack down on shop events and raffles.

What can I say, I didn’t win. Although I nearly did. Jac+Jack ran a raffle for a cashmere sweater (which I desperately need, naturally) and I was not lucky when I showed up for the second draw but was told I could use my ticket for the final draw as well. Turns out my number was picked and I started to cheer (embarrassing, much). But what I didn’t know was that the ticket was not valid for this draw, after all. Sucks.

de

Ich kann mich nur wiederholen, die Fashion Week macht mir viel Freude. Tag zwei war nämlich genauso toll. Neu ist, dass der Fashion Hub – welcher Tag und Nacht Modeevents beherbergt – endlich seine Tore geöffnet hatte. Die Läden im Inneren hießen all die verrückten Fashionistas herzlich willkommen mit Goodiebags, Instagram-Gewinnspielen und einem Ambiente, das ebenso stylisch wie romantisch anmutete. Sogar das sonst so unentschlossene Melbourne-Wetter hatte sich dazu entschieden den Frühlingsbeginn mitzufeieren und drehte die Temperatur und die Sonnenscheinintensität gehörig auf.

Auf die Mode, fertig los

Meine erste Station war daher der Hub und sogar diejenigen, an denen das Fashionevent bisher komplett vorbeigegangen war, bekamen zumindest eine Ahnung bei all den schönen Menschen, die von Kopf bis Fuß schick in schwarz gekleidet waren, ganz im 70er Jahre Hipster Stil mit 7/8 Hosen, Ärmelshirts und Lederschuhen.

travelonthebrain-msfw-4

Teste Deine Sinne

Beim Betreten des Hubs wehten mir gleich milde und exotische Düfte von Muji-Kerzen entgegen, die mich einluden, näher zu kommen und die heimelige Dekoration und Duftkollektion genauer zu begutachten. Zum Dank gab es eine Goodie-Bag, die wie für mich gemacht schien, denn sie enthielt Heft und Stift. So kann ich meine Zeichenideen und Eindrücke endlich festhalten. Perfektes Timing!

Gegenüber gab es eine Verwöhntherapie für die Haarpracht mit samtweichen Produkten von Kevin Murphy. Die passenden Proben wurden sofort in meiner Tasche ergänzt. Nachdem also zwei Sinne abgehakt waren (Riechen und Fühlen), war auch der dritte nicht weit: Sehen. Mecca Maxima präsntierte riesige Makeup-Utensilien für einen lustigen Instagram-Shoot mit Gewinnspiel. Direkt davor hört man Herumgehusche und -gediskutiere bei einem weiteren Gewinnspiel, diesmal vom australischen Onlineshop bluesky. Das Gewinnspiel lief so ab: nimm, was dir gefällt, arrangiere es kunstvoll, schieß ein Foto und ab damit zu Instagram. Klang gut. (Falls ihr euch fragt, wo der letzte Sinn bleibt: am Ende des Hubs warteten Restaurant und Bar auf hungrige Kunden).

travelonthebrain-msfw-5

Stil ringsherum

Nachdem ich das Gebiet erkundet hatte, lief ich einige Blocks hinauf zu Melbourne Central und QV. Letzteres Einkaufszentrum hatte ein verwunschenes Versteck auf seiner Chillout-Dachterrasse aufgebaut, welches mit Wald trifft auf Stadt beschrieben werden kann. Es hatte einen definitiven skandinavischen Charakter, was ich mochte. Danach folgte Emporium, welches auch am zweiten Tag nicht nachgelassen hatte, was Events und Losziehungen angehte.

Was soll ich sagen, ich habe wie immer nichts gewonnen. Aber beinahe schon. Jac+Jack hatten nämlich eine Verlosung für einen Cashmerepulli laufen (den ich selbstverständlich unbedingt brauche) und ich hatte zwar bei der zweiten Ziehung kein Glück, aber mir wurde gesagt, dass ich beim dritten Mal erneut mit demselben Ticket vorbeischauen kann. Dies tat ich und tatsächlich wurde meine Nummer gezogen. Mein Freudenschrei folgte (peinlich) und dann stellte sich heraus, dass das Ticket nur für die zweite Losung und folglich nicht mehr gültig war. Mist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *