Kangaroo Island Day 2 with Groovy Grape Tours

gb

This post was sponsored by Groovy Grape Tours. What a perfect day to explore the grand landscapes of West Kangaroo Island. We enjoyed our breakfast on a farm with chicken searching for possible food crumbs to our feet and a lazy dog basking on the grass while sheep grazed in the distance. Our first stop after this were the Remarkables in Flinders Chase National Park and – like their namesakes in New Zealand – they fully lived up to their name.

096
231
128

Australia and Its Weirdly Shaped Rocks

Oddly shaped round boulders of varying sizes randomly placed on top of a perfectly round cliff overlooking the raging sea that would swallow every unfortunate soul falling into its waves in an instant. Silly tourists that we were today, we had photo sessions of silly posing and crazy jumping pictures with the occasional thinker-looking-into-the-distance photo.

Next on our itinerary was the Admirals Arch. Just a little distance from the Remarkable boulders, we experienced a whole new level of beautiful, viscious coastline. The waves that crashed onto the platforms and worn out cliffs were truly terrifying but that didn’t stop the happy New Zealand fur seals from having a heck of a time getting splashed about and playing in the foams. It made me think of the metaphor of horses dancing at the fringe of the waves (such as found in Irish or Greek mythology), only this time it were the shiny black heads of dancing seals.



455
PicMonkey Collage
407
Just a few walking minutes down the stairs we were taken from a land of stone islands being eaten by the ferocious sea to a seals’ playground on wet rocks and in green puddles to the incomparable sight of the Admirals Arch. Standing low into the cliff, the arch is a huge gap underneath which we found the bedroom of a seal colony with a ceiling of a fossilized root system of trees that no longer exist but have left their heritage for us to marvel at.

Soaking up some more sunshine and having our own little dip in the cool waters, we headed for a stony part of Kangaroo Island with our Groovy Grape Tours Bus for a great ending to a perfect (near) summer holiday outing. The island is one of the most amazing I have seen so far and everyone agreed that we didn’t want to leave at all. Such a great adventure.

383
379
523

de

Dieser Post wurde gesponsort. Was für ein perfekter Tag, um die grandiosen Landschaften von West Kangaroo Island zu erkunden. Wir konnten unser Frühstück auf einer Farm einnehmen, wo Hühner zwischen unseren Füßen herumliefen, um auf eventuell herabfallende Krümel gewappnet zu sein , und wo wir einen faulenzenden Hund beim Sonnenbaden zuschauen konnten während Schafsherden auf den Hügeln grasten. Unsere erste Station danach waren die Erstaunlichen Felsen im Flinders Chase Nationalpark und ihren Namen tragen sie zu Recht – ebenso wie ihre Namensvetter in Neuseeland.

096
231
128

Australien und seine komischen Steine

Als merkwürdig geformte runde Felsen in verschiedenen Größen und scheinbar willkürlich auf perfekt abgerundeten Klippen platziert fanden wir die Erstaunliche vor. Das Meer toste unter uns und drohte uns zu verschlingen, sollten wir hinab in die Fluten stürzen. Da wir heute alberne Touris waren, gab es natürlich auch entsprechende Fotos mit lustigen Posen und verrückten Sprungfotos.

Als nächstes Stand auf unserer Tageslist Admirals Arch. Gleich um die Ecke von den Erstaunlichen, sahen wir einen neuen Teil der einzigartigen Küstenlandschaft, die vom Ozean gezeichnet war. Gefährlich tobte die Brandung unter uns, doch das kümmerte die neuseeländischen Fellrobben wenig, die sich munter hin- und her schubsen ließen und in der Gischt spielten. Es erinnerte mich sehr die Metapher der galoppierenden Pferde in Wellenspitzen, wie man sie z.B. aus der irischen und griechischen Mythologie kennt, nur dass es dieses Mal schwarze Robben waren.



455
PicMonkey Collage
407
Nu rein paar Gehminuten entfernt, stiegen wir die Stufen hinab von dem Anblick einer wilden Seelandschaft hinunter zu einem Robbenspielplatz, wo sie alles munter tummelte oder in der Sonne döste. Ganz am Ende offenbarte sich dann uns der eigentliche Höhepunkt, der Torbogen wie er vom unermüdlichen Meer geformt wurde und von einem Dach aus einem versteinerten Wurzelgeflecht umrankt wurde. Auch hier befanden wir uns wieder auf Robbenterritorium und der Anblick von den Resten uralter Bäume sowie munterer Ozeanbewohner war großartig.

Danach wollten auch wir noch etwas Sonne tanken und im Meer spielen und suchten uns eine hübsche Stelle der steinigen Küste von Kangaroo Island.

383
379
523

Tags: , , ,

Related Posts

Previous Post Next Post

Comments

  1. Pingback: Your Cape Town Tour around Cape Point

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

0 shares