Great Ocean Road Tour Day 1 with Groovy Grape Tours

gb

This post was sponsored by Groovy Grape Tours. Clouds rolling overhead and rain drops collecting on the windows, we were afraid the day would no longer be kind to us on our drive along the world famous Great Ocean Road with Groovy Grape Tours. And it had all started so well. Hot sunshine basked our bodies that are tightly wrapped up to prevent the wind from sending a chill up our spines. But nothing of this matters as we smiled blissfully at the view in front of our eyes. As our first stop we had breakfast by the beach of Torquay before we hit the road again past low bushes stretching along the winding road and towards the horizon and towards the ocean.

061
119
189
And then it came into view, the Memorial Arch, which marks the beginning of the Great Ocean Road and pays homage to all the soldiers that invested all their sweat and hard labour after returning from their service after World War I. Soaking up history, we were very soon also getting a dose of biology, witnessing first hand when we glimpsed our first koalas lazily clinging to the trees in their day long nap.

416
372
370
After soon being healthily reenergized with wraps and lots of filling options, we had a few walks by the beach at Wye River and Apollo Bay. Leaving the waters and entering the greenery, we made our way through the lush Otway Forest all the while looking for carnivorous snakes and insanely old as well as hollow trees. The first we did not see and the latter we saw fallen remains of but this only added to the enchanted forest mystery feeling we got walking beneath fern trees and over rumbling streams.

236
473
459
The highlight of the day was yet to come, though. Impressive and hauntingly shrouded in sea spray and mist they rose up from the roaring waves. The 12 Apostles were truly a magnificent sight and I swear I can never get enough of them. Any weather is good and instead of blinding sunlight that would turn the boulders black in the photographs we got low clouds contrasting with the lively limestone colours before the rains tarted to set in and we went to our camp to hunch over our yummy chicken schnitzel or veggie burgers respectively and ended the day with a TV night.

577
424
509

de

Dieser Post wurde gesponsortvon Groovy Grape Tours. Die Wolken hingen tief, Regentropfen liefen die Fensterscheiben entlang und wir fürchteten, dass der Tag nun genug von uns hatte. Dabei fing es so gut an. Die heiße Frühlingssonne schien auf uns herab, wie wir so schön warm eingepackt waren aufgrund des ständigen Windes. Aber das war uns egal bei dem Anblick, der sich uns darbot. Unser erster Halt war zur Frühstückspause in Torquay bevor es weiter ging entlang der Straße, die sich um die Küstenlinie wandt und wo niedrige Buschlandschaften den Ozean zuerst vor uns verbargen und dann spektakulär umrandeten.

061
119
189
Dann bekamen wir auch schon bald einen Blick auf den berühmten Torbogen, der den Beginn der Great Ocean Road markiert sowie im Gedenken an all die heimgekehrten Soldaten des ersten Weltkrieges erinnert, die mit Schweiß und Handarbeit die Küstendörfer damals mühsam verbunden haben. Nach dieser Geschichtsstunde, ging es in den Biologieunterricht, denn wir sahen waschechte, wilde Koalas hoch oben auf den Eukalyptusbäumen vor sich hin dösten.

416
372
370
Nachdem wir uns alsbald mit selbstbelegten Wraps wieder frisch gestärkt hatten, hielten wir unseren Verdauungsspaziergang an den Stränden von Wye River und Apollo Bay ab. Wir kehrten dem Meer den Rücken und wandten uns dem grünen Wald zu. Im Otway Gebiet suchten wir erfolglos nach fleischfressenden Schnecken, fanden aber uralte Baumriesen, die zwar umgefallen und hohl waren, aber dennoch ein beeindruckendes Bild abgaben und dem Wald noch etwas mysteriöseres hinzufügten.

236
473
459
Der Höhepunkt des Tages sollte aber noch kommen. Beeindruckend und erfurchtgebietend standen sie da in der Meeresgischt und dem Seenebel, die beliebten 12 Apostel. Sie waren ein wahrhaft toller Anblick und ich kann einfach nicht genug von ihnen bekommen. Jedes Wetter ist ein gutes Wetter und statt blendenem Sonnenlicht, auf denen die Sandsteintürme nur schwarz ausgesehen hätten, sahen wir sie in einem dramatischen Licht mit tiefhängenden Wolken und strümender See. Dann prasselte der Regen hernieder und wir zogen uns zurück zu unserem Hünchenschnitzel und einem gemütlichen Fernsehabend.

577
424
509

Tags: , , , , , , , ,

Related Posts

Previous Post Next Post

Comments

  1. Pingback: On the Road with Groovy Grape Tours - travelonthebrain

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

0 shares